Unsere Geschäftsstelle ist auch per mail erreichbar: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Karnevalszug 2015 in Rheinbreitbach

Warum in die Ferne schweifen???? 

Gestern haben sich rund 50 Jecken aus dem Senioren- und Jugendbereich des SVR unserem heimischen "Zoch" angeschlossen. 


Auch objektiv bewertet waren die Fußballer eine der aktivsten und lustigsten Truppen im diesjährigen Umzug.
Hinter dem Junggesellenverein, dessen Pirat im Ausguck sehnsüchtig nach etwas Trinkbarem Ausschau hielt....

... und dabei unweigerlich und mit erwartungsfrohem Gaumenkitzel die direkt dahinter laufenden Fußballer im Blick hatte, kamen die "Fußball-Weltmeister aller Jahrgänge". Dies war das Glück des Piraten, denn die Fußballer versorgten ihn oft mit köstlichem Nass, so dass sein Überleben gesichert war.



Die Fußballer ließen es sich nicht nehmen, es sich selbst und den Zuschauer gut gehen zu 
lassen (wobei dies auf die "melodischen" Gesänge nicht unbedingt zutraf!).

Ein ganz besonderer Dank gilt unserem ECKI. 

Obwohl unter purem Stress wegen Übernahme der Vertretung sowohl für unseren Senioren- als auch Jugendleiter, fand er immer Zeit, sich "ganz besonderen Fällen" zu widmen. 
So gliederte er "rückfällig gewordene" Spieler

 (es trieb Marius A. an den Ort seiner Schandtaten zurück) ohne jegliche Probleme in
den SVR-Reigen wieder ein und

 stellte ihn in die Obhut einer Spielerin (er selbst konnte ja nicht überall zugleich sein)

Zudem sorgte er persönlich auch für

       die Abschirmung von Spielerinnen unserer Frauenmannschaft gegenüber der
       Außenwelt. Vielen Dank dafür, lieber Ecki.


            Natürlich konnte er nicht überall seine Augen haben; in solchen Situationen half
            ihm sein Kamerad "Nussi" sehr, sehr gerne aus der Patsche und sprang
                     als stimmungsvoller Eintänzer in die Presche und unters Volk 

... während Yassi den jungen Kerlen Tanzunterricht gab.

Das Ganze fand dann mit der "After-Zoch-Party" in der Hans-Dahmen-Halle seinen gemütlichen
aber doch äußerst intensiven Ausklang (ohne Fotos). 

Das Motto der Fußballer
                            "wir.leben.fussball" 
wurde für die Karnevalszeit umformuliert in 
                            "wir.leben.rheinbreitbach-und wie"

Weihnachtsturnier

von Yannik Klein

Zum vierten Mal in Folge fand in diesem Jahr, am 23.12.2014, der Come Together Cup in der Hans-Dahmen Halle in Rheinbreitbach statt. Das Turnier, das seine Geburtsstunde am gleichen Tag des Jahres 2011 erlebte, wurde seitdem jedes Jahr wiederholt und ist für Teilnehmer und Veranstalter stets ein voller Erfolg. 

Die Idee ist simpel. Da ein großer Teil der SVR Familie inzwischen in einer anderen Stadt (oder auch im Ausland) arbeitet oder studiert, bietet das Turnier jedes Jahr vor Weihnachten die Möglichkeit einer freundschaftlichen Zusammenkunft ehemaliger und aktiver SVR Mitglieder, mitsamt ihren Freunden und den Fans des Vereins. Somit ist es selbsterklärend, dass die Veranstaltung frei von Anmeldegebühren oder Preisgeldern stattfindet, dafür aber unter dem Motto „Geben und Nehmen“ steht. Das bedeutet konkret, dass jedes der zehn Teams im Vorhinein angibt, was es an Speis und Trank zum Turnier mitbringt, sodass am Tag des Turniers ein üppiges Buffet zusammen kommt.

Zum ersten Mal ergab sich in diesem Jahr die Möglichkeit, die Verbindungstür zur benachbarten Gastronomie der Tennishalle „Centercourt Rheinbreitbach“ zu öffnen und das Buffet dort aufzubauen. Für Spieler und Zuschauer bot sich somit mehr Raum, um bei einem Bierchen am Buffet und in schöner Atmosphäre zusammenzukommen. An dieser Stelle ein großer Dank an die Familie Krupa, die ihre Gastronomie extra für diese Veranstaltung öffnete.

Während neben dem Platz bei Musik und guter Laune alles passte, boten auch die zehn teilnehmenden Mannschaften ansehnlichen Fußball! Die folgenden Mannschaften gingen ins Rennen:

GRUPPE A                                                               GRUPPE B

 

Golden Warriors (Capt. Markus Zettelmeyer)          Loddas Jungs (Capt. Tim Eimermacher)

Saunaclub Germania (Capt. Michel Schülgen)        WWCD (Capt. Fabian Bornheim)

Freunde der Nacht (Capt. Jan Starchefski)             RBB Allstars (Capt. Daniel Lingen)

FC Caipi (Capt. Yassi Ünaler)                                              Kanonenfutter (Capt. Basti Assenmacher)

Scrappy Cocos (Capt. Fabrizio Chiappin)                Django Asyl (Capt. Niklas Treu)

 

In einem spannenden Finale konnte sich das Team Django Asyl am Ende im 9-Meter-Schießen gegen die Talentschmiede RBB Allstars durchsetzen, während sich der Gewinner des Vorjahres, die Golden Warriors, sowie der Titelträger von 2011, die Freunde der Nacht, im Halbfinale verabschieden mussten und Platz 3 und 4 belegten. 

Im nächsten Jahr geht das Turnier in die fünfte Runde und feiert somit sein erstes kleines Jubiläum. Ein großer Dank geht an dieser Stelle an den SV Rheinbreitbach, der die Halle Jahr für Jahr zur Verfügung stellt und das Event somit ermöglicht.

 

Unterkategorien

Zusätzliche Informationen