Starkes Remis der E-Mädchen

Ein Spiel auf Augenhöhe gegen den heutigen Gegner aus Moselbogen-Ley wurde erwartet
und das war es auch.
 
Wie immer begannen unsere Mädchen in der Anfangsphase sehr druckvoll und so gelang es
den Gegner zunächst in seine Hälfte einzuschnüren. Erst Mitte der ersten Hälfte konnten sich
die Mädchen aus Moselbogen-Ley nach und nach aus der Umklammerung lösen und es
entwickelte sich ein offener Schlagabtausch.
 
Während Michelle, Emilia und Marie sich in der Verteidigung hervorragend ergänzten und
wieder und wieder die Gegner verwiesen, setzten Emma, Julia und Alisha immer wieder
schnelle Vorstöße. Und kam doch einmal ein Ball durch, so war Torhüterin Lily zur Stelle.
 
Auch nachdem Marta für Marie ins Spiel kam, wurde dieses weiter sehr intensiv von beiden
Mannschaften geführt. Eben noch im Angriff, jetzt schon in der Verteidigung. Hüben wie
drüben wurden die Zweikämpfe erbittert aber fair geführt. Viele Chancen wurden erarbeitet
aber am Ende siegte immer die jeweilige Abwehrreihe. So ging es in die Pause.
 
Und da wo beide Mannschaften aufgehört hatten, machten sie weiter. Auch die Standardsituationen
häuften sich und dann erzielte der Gegner aus Moselbogen-Ley aus einer Ecke heraus das 0:1.
 
Nicht aufgeben, weitermachen, so feuerten sich unsere Mädchen an und kamen ebenfalls zu
erneuten Chancen. Nur drei Minuten nach dem Führungstreffer für den Gegner hatten auch
unsere Mädchen eine Ecke und das sie das genauso beherrschten wie ihre Gegner, zeigten sie.
Eine punktgenaue Ecke von Alisha, konnte Emma, zwischen zwei Gegenspielerinnen stehend,
aus kurzer Distanz zum hochverdienten 1:1 einschieben.
 
Zwischenzeitlich verstärkte Nina das SVR-Team. Mit zunehmender Dauer verlagerte sich das
Spiel jedoch immer mehr in die Rheinbreitbacher-Hälfte, aber Glück und Geschick verhinderten
einen weiteren Gegentreffer.
 
Die letzte Szene gehörte dann aber noch einmal den Mädchen vom Rhein. Ein langer Abschlag
von Torhüterin Lily, der von Alisha aufgenommen wurde, deren knallharter Schuß nur
knapp über die Latte des gegnerischen Tores striff.
 
Ein von beiden Mannschaften, sehr kämpferisch und aufopferungsvoll, geführtes Spiel ging
zu Ende das hüben wie drüben begeisterte Fans fand.
 
Ein großes Lob an beide Mannschaften für ein wirklich tolles Spiel.
 
Für den SVR spielten:
Alisha Dammeier, Lily Schumacher, Emilia Unkels, Michelle Höhngen, Julia Springer,
Marta Radtke, Marie Boehm-Habibi und Nina Edelmann