U9 in Windhagen auf Platz 2

Das erfolgreiche Team (o.v.l): Trainer Sascha Gaul, Hendrik, Nevio, Niels, Adrien, Egge, (u.v.l.): Erik, Jonathan, Julian


Schlechter hätte das Einladungsturnier beim SV Windhagen ja eigentlich nicht starten können: Zu den sechs verletzungsbedingten und terminbedingten Absagen kamen am Tag des Turniers noch gleich drei weitere dazu.

Da das Turnier mit sechs Spielen je Teilnehmer in der großen Windhagener Halle stattfinden sollte und man sich auf 7 gegen 7 zuvor geeinigt hatte, fehlten nun Spieler.

Zur Freude des Trainers konnten noch Niels und Erik aus der F2 spontan dazukommen - letzterer zudem noch ein echter "Glücksgriff", wie sich später zeigen sollte. Somit musste ein Auswechselspieler reichen.

Und auch der Turniereinstieg hätte misslicher nicht sein können: Wir eröffneten das Turnier gegen den SV Ennert und unterlagen verdient 0:2. Doch von nun an steigerte sich die Mannschaft kontinuierlich und das Wort "Turniermannschaft" beschreibt es hier ganz gut.

Denn von nun an erzielten die Gegner Linz, Asbach, St. Katharinen, Windhagen und Bad Honnef kein Tor mehr gegen den SVR und es wurden 4 dieser Spiele gewonnen. Höhepunkt hier das "Derby" gegen den HFV und späteren Turniersieger, bei welchem am Ende ein gerechtes 0:0 stand. Beachtlich, denn ein Trainingsspiel 4 Wochen zuvor war noch 0:12 verloren worden.

Im letzten Spiel sicherte sich das Team einen hochverdienten 2. Platz. Das Siegtor gegen Linz erzielte Erik, der als jüngster im Team einen tollen Eindruck hinterließ.

Man kann diese Leistung nicht hoch genug einschätzen: Neben einigen fehlenden, wichtigen Stammkräften kam der Umstand hinzu, dass bis auf St. Katharinen nahezu alle Teams mit vielen bis ausschließlich älteren Jahrgängen gespickt waren und auch viele Mannschaften gleich vier oder fünf Auswechselspieler dabei hatten.

Fazit: Mehr als gelungener Hallensaisonauftakt, der Lust auf die bevorstehenden Hallenkreismeisterschaften macht. „Mit den dann wieder zur Verfügung stehenden Spielern werden wir dann sicherlich auch mal ganz oben auf dem Treppchen stehen“, hofft Trainer Sascha Gaul. ;)